Im Mai 1764 weilte der vermeintlich größte Liebhaber aller Zeiten für mehrere Wochen in Braunschweig und für acht Tage in Wolfenbüttel. Er war kurz zuvor in London mit knapper Not dem Galgen entronnen und spürte noch die Nachwirkungen einer Krankheit, welche ihm ein Weibsbild angehangen hatte. Warum Casanova ausgerechnet nach Braunschweig kam, was er hier erlebte und wieso er sich für acht Tage in der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel verkroch, dass wird Ihnen Casanova höchst persönlich zu Gehör bringen. Erfahren sie auch, für wen in venezianischen Theatern die ersten zwei Parkettreihen reserviert waren, dass das Reisen in Kutschen höchst amourös sein konnte, und was der Schauspielersohn, der eigentlich Priester werden wollte, vor, während und nach der Liebe gern gegessen hat.
Der Schauspieler Andreas Jäger schlüpft in die Rolle des Mannes, der uns heute, wie kein anderer, ein Abbild eines ganzen Jahrhunderts geben kann. Jäger hat aus den Memoiren Casanovas einen vergnüglichen Abend mit dem Schwerenöter inszeniert, lässt Casanova von seinem Aufenthalt in Braunschweig und Wolfenbüttel berichten, und bringt uns die Zeit um 1760 auf anregende Art näher.
Gerne kommt Casanova auch zu Ihnen: krönen Sie ihre Familien- oder Firmenfeier mit einem Besuch des weltbekannten Liebhabers. Unter 0177-8095718 steht Ihnen der Sekretär des Venezianers für eine Terminabsprache zur Verfügung. Die Gage für Herrn Casanova beträgt dann, je nach Programmdauer mindestens 250,- €.
...am Samstag, den 28.2.2009, wurde im NDR Fernsehen in der Sendung "Nordtour" über das “Dinner mit Casanova” berichtet, hier können Sie den Bericht noch einmal sehen.
Das Hörbuch zum Programm "Casanova in Braunschweig" ist über diese Seite erhältlich. Die CD kostet 13,- € plus 2,- € Versandkosten (inkl.MwSt.) Bestellungen per Email unter "Kontakt"
... am 26. März 2014 kommt Casanova anlässlich des Klavierfestival “Tastentaumel” nach Braunschweig, weitere Infos demnächst hier !

ANDREAS JÄGER

schauspieler   sprecher   moderator

...als Casanova